AKTUELLES

Ausstattung Harsefelder Schulen mit mobilen Luftfilteranlagen und stationären Luftfilteranlagen insbesondere nach dem Vorschlag des Max-Plank-Instituts (MPI)

In einem Schreiben an unser Samtgemeindebürgermeisterin Ute Kück vom 01. August haben wir

  1. auf die aktualisierten Fördermöglichkeiten für die Beschaffung von Anlagen zur Unterstützung der bedarfsorientierten infektionsschutzgerechten Lüftung von bis zu 80 % der förderfähigen Ausgaben und
  2. den Vorschlag des renommierten Max-Plank-Instituts (MPI) zum kostengünstigen Bau von Abluftanlagen für Klassenräume hingewiesen und angeregt, den Vorschlag des MPI  in einem Klassenraum umzusetzen und zu testen.

Sollte der Test erfolgreich verlaufen, könnten - nach Möglichkeit noch in den Sommerferien - weitere Klassenräume schnell und kostengünstig nachgerüstet werden.

Wir meinen, dass diesbezüglich schnelle Entscheidungen getroffen werden sollten, um unseren  Schülerinnen und Schülern vor dem Hintergrund der zunehmenden Infektionslage Einschränkungen des Schulbetriebes wie in der Vergangenheit zu ersparen.