AKTUELLES

Keine Wahlplakate der Bürgerlichen?!

Die an stark frequentierten Harsefelder Straßen oder Plätzen befindlichen Laternenpfähle sind mit Plakaten „dichtplakatiert“. Nur von den BÜRGERLICHEN sieht man keine Plakate. Sie werden sich vielleicht schon gefragt haben, wo sind die Wahlplakate der BÜRGERLICHEN? Zu dieser Frage haben wir eine einfache Antwort:

Wir hatten zwar 75 Hohlkammer-Wahlplakate bestellt. Eine Woche nach dem Liefertermin teilte die Druckerei jedoch mit, sie könne mangels Rohmaterialen nicht mehr liefern. Zwar hätten wir bei einer anderen Druckerei Plakate bestellen können, die zwei Wochen vor der Wahl geliefert werden sollten. Wir haben uns jedoch dafür entschieden, keine Wahlplakate drucken zu lassen und aufzuhängen. Warum? Wir sind - wenn auch etwas spät - zu der Auffassung gelangt, dass Plakate dem Informationsbedürfnis der Wähler nicht gerecht werden. Der Wähler sollte über inhaltliche Standpunkte und politische Aussagen der jeweiligen Wählergruppen und Parteien informiert werden. Dies ist durch ein Plakat nicht umzusetzen. Die besten Beispiele hierfür zieren derzeit unsere Laternen. Ein lächelndes Gesicht und / oder die Aussage "Wählt uns und alles wird gut" halten wir nicht für zielführend.

Wir sind der Meinung, die Wähler sollten auch auf der kommunalen Ebene genauer über die Vorstellungen der jeweiligen Bewerber und ihrer Parteien bzw. Wählergruppen für ein politisches Amt informiert werden.

Die Bürgerlichen nutzen hierfür Flyer mit umfangreichen Informationen zu wichtigen Themen, zu denen sie klare Aussagen machen. Diese Flyer werden jetzt verteilt. Darüber hinaus können unsere Bürger sich auf unserer Webseite umfassend über aktuelle Themen und unser Wahlprogramm informieren.

Selbstverständlich haben wir bei unserer Entscheidung auch den Umweltaspekt berücksichtigt. Die Plakate sind entweder aus Plastik oder Pappe und landen nach ihrem Gebrauch im Müll, da sie "Einmalartikel" sind. Auf die Klimadiskussion kann man hierbei auch noch verweisen.